Logo

Verbraucherpolitik in der 19. Legislaturperiode — Was kommt? Was hätte kommen können?

Das war das 16. Tagesspiegel Trendfrühstück am 22. März 2018

Nach der Bundestagswahl 2017 verhandelten CDU/CSU die zukünftige Verbraucherpolitik mit B‘90/DIE GRÜNEN, FDP und SPD. Nun stehen wir vor einer neuen großen Koalition: Wie wird sich die Verbraucherpolitik von der ursprünglich angedachten Jamaika-Konstellation unterscheiden? Was erwartet den Verbraucher in der neuen großen Koalition? Der ausgehandelte Koalitionsvertrag sieht bislang unter anderem vor:
-          Einführung von Musterfeststellungsklagen
-          Größere Transparenz bei Algorithmen von Vergleichsplattformen
-          Weiterentwicklung der Nährwertkennzeichnung bzw. der Kennzeichnung für regionale Produkte
-          Verstärkte Produkthaftung in der digitalen Welt

Wir diskutierten, wie diese Themen nun in der großen Koalition umgesetzt werden. 

Als Podiumsgäste begrüßten wir:
Dr. Johannes Fechner, MdB, Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz, SPD-Bundetagsfraktion
Mechthild Heil, MdB, Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz, CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Katharina Kloke, MdB, Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz, FDP-Bundestagsfraktion
Tabea Rößner, MdB, Sprecherin für Netzpolitik und Verbraucherschutz, Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz, Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Moderation:
Johannes Bockenheimer, Redakteur, Der Tagesspiegel

Hier finden Sie das Video sowie die Bilder des vergangenen Trendfrühstücks: